Der Mensch im Mittelpunkt!

Das ist mein Leitmotiv in allen Belangen des Lebens, so auch in meiner politischen Arbeit.

Herzlich willkommen

Einige Monate sind seit meinem überraschenden Nachrücken in den Bundestag vergangen: Eine ereignisreiche Zeit, in der spannende Themen beraten wurden, aber auch recht schwierige Entscheidungen anstanden.

Hierzu – und zu vielen grundlegenden Aspekten meiner Arbeit als Bundestagsabgeordnete – finden Sie Informationen auf meiner Homepage.

Die Homepage ist kein fertiges Produkt: Sie wächst Stück für Stück. Schauen Sie einfach mal von Zeit zu Zeit vorbei. Sie werden dann sicher etwas Neues entdecken. Aktuelle Momentaufnahmen aus meinem „neuen Leben“ als Bundestagsabgeordnete gibt es regelmäßig auf www.facebook.com/PetraRodeBosse.

Ihre

Petra Rode-Bosse

 

Termin

Nächste Bürgersprechstunde in Lippe findet am 28.6.2016 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumen der SPD-Lippe statt.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an:
detmold@rode-bosse.de

Telefon: 05231 21177

Pressemitteilungen

„Die Entscheidung ist bedauerlich, aber zu respektieren“

27. Jun, 2016 0

SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse über das Votum zum „Brexit“

Höxter/Detmold. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse bedauert das Ergebnis der Abstimmung zum „Brexit“. Das Votum der Briten sei aber zu respektieren. „Nichtsdestotrotz handelt es sich um einen herben Rückschlag für Europa mit weitreichenden Konsequenzen, die noch nicht vollkommen überblickt werden können“, so Petra Rode-Bosse.

„Diese Erfahrung kann man nicht aus Büchern lernen“

23. Jun, 2016 0

Kevin Kaiser aus Höxter nahm am Planspiel Jugend und Parlament in Berlin teil

Höxter/Berlin. „Politik ist harte Arbeit, aber auch sehr spannend.“ So lautet das Fazit von Kevin Kaiser. Der 20-jährige Höxteraner nahm in diesem Jahr am Planspiel „Jugend und Parlament“ im Deutschen Bundestag teil. Dieses Planspiel ermöglicht es Jugendlichen, einmal pro Jahr in die Rolle eines Abgeordneten zu schlüpfen, Koalitionsverhandlungen nachzuspielen und die politische Arbeit aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Politik ist auch menschlich

23. Jun, 2016 0

Mensch und Politikerin Rode-Bosse überzeugte

Warburg. Der SPD-Ortsverein in der Hansestadt Warburg hatte eingeladen und über 30 Menschen waren trotz Fußballeuropameisterschaft gekommen um den Menschen und die Politikerin Petra Rode-Bosse zu erleben. „Wir hatten eine informative, kurzweilige und sehr interessante Veranstaltung weil Frau Bosse sehr verständlich die Fragen beantworten konnte und dabei vieles aus dem Innenleben des Deutschen Bundestages, ihrer Arbeit dort und ihrer privaten Interessen verriet“, berichtet der Vorsitzende der Warburger Sozialdemokraten, Christoph Dolle, nach der Veranstaltung im Ratskeller. Dabei wurde der große Bogen von der Musikvorliebe der Politikerin bis zu den inhaltlichen Fragen der sozialen Gerechtigkeit gespannt.

Nach den Worten Dolles war diese Veranstaltung ein Pilotprojekt, mit dem versucht werden sollte, Politik einmal anders zu vermitteln und es nicht in Reden und Vorträgen, sondern in einer Interviewform zu versuchen. Nach Einschätzung des Veranstalters und den Worten der Anwesenden, ist dieser Versuch sehr gut gelungen und die Warburger SPD wird überlegen, weitere Veranstaltungen im gleichen Format zukünftig anzubieten.

170.000 Euro für die Lippische Landesbibliothek in Detmold

22. Jun, 2016 0

SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse begrüßt Fördergelder für Denkmalschutz

Berlin./Detmold. Die Lippische Landebibliothek bekommt 170 000 Euro für Denkmalschutzmaßnahmen. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse begrüßt den Beschluss: „Dies ist eine wichtige Maßnahme für die Stadt Detmold. Die altehrwürdigen Gebäude bestimmen maßgeblich das Stadtbild und sind Wahrzeichen der lippischen Kultur.“ Außerdem sei die Förderung eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft der Bibliothek. „Mit ihrem Bestand von rund einer Million Titeln ist sie eine wichtige Kultur- und Bildungseinrichtung“, betont Petra Rode-Bosse.

Aktuelles aus der SPD - Fraktion im Bundestag

Kommunalpanel zeigt: gezielte Entlastung finanzschwacher Kommunen notwendig

Finanzschwache Kommunen investieren gut ein Drittel weniger in ihre Zukunft als die übrigen Kommunen. Der Hauptgrund sind die anhaltend hohen Sozialausgaben. Das zeigt das aktuelle Kommunalpanel der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Danach wächst die Ungleichheit zwischen den Kommunen weiter. Daraus folgt, dass Bund und Länder die Kommunen zielgenauer entlasten müssen, sagt Bernhard Daldrup.

Teilhabegesetz mit deutlichen Verbesserungen im Kabinett

Das Bundeskabinett hat am heutigen Dienstag den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verabschiedet. Das Gesetz soll Menschen mit Behinderungen mehr Gleichberechtigung und Teilhabe ermöglichen. Im Vergleich zum Referentenentwurf enthält die heute verabschiedete Fassung weitere Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen, erklären Katja Mast und Kerstin Tack. 

Endlagerkommission macht Weg zu fairem und transparentem Verfahren frei

Die Endlagerkommission hat in ihrer letzten Sitzung ihren Bericht fertiggestellt. Dabei ist es gelungen, ein faires, gerechtes und transparentes Verfahren für die betroffene Bevölkerung zu verankern. Damit kann der notwendige Neustart bei der Endlagersuche beginnen, sagen Ute Vogt und Matthias Miersch.

Koalition: Verbesserungen im Kampf gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution

Die Koalitionsfraktionen haben sich heute auf ein Gesetz zur wirksamen Bekämpfung des Menschenhandels und zur Einführung der Freierstrafbarkeit bei Zwangsprostitution geeinigt, sagt Johannes Fechner.