Der Mensch im Mittelpunkt!

Das ist mein Leitmotiv in allen Belangen des Lebens, so auch in meiner politischen Arbeit.

Pressemitteilungen

Kreis Höxter und seine Städte dauerhaft um rund 4,5 Millionen Euro entlastet
Lippe dauerhaft um 16 Millionen Euro entlastet

20. Jul, 2016 0

„Mit mehr als 4,5 Millionen Euro werden der Kreis Höxter und die Städte im Kreis ab dem Jahr 2018 durch den Bund entlastet“, teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse mit. Dies geht aus ersten Berechnungen der NRW-Landesregierung hervor, die den Bezirksregierungen jetzt vorgelegt wurde. „Mit dieser dauerhaften jährlichen Entlastung wird ein zentrales Versprechen des Koalitionsvertrages umgesetzt, für das die SPD lange gekämpft hat“, so die heimische Abgeordnete.

„Gerade für junge Menschen gibt es viele Vorteile“

12. Jul, 2016 0

SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse über das vereinte Europa

Kreis Höxter/Kreis Lippe. In NRW beginnen die Sommerferien. Viele Familien werden die nächsten Tage in den Urlaub aufbrechen, nicht wenige zu den beliebten Ferienzielen im benachbarten europäischen Ausland. Anlass für die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse, an die Vorteile des europäischen Einigungsprozesses zu erinnern. „Wie entspannt ist es doch, ohne stundenlangen Stau an den Grenzen und ohne Ausweiskontrolle ins Nachbarland zu reisen.“ Die Lieblingsreiseziele der Deutschen an den Stränden des Mittelmeers lägen zudem in der Eurozone: „Kein lästiges Geldwechseln, kein ständiges Umrechnen im Kopf – beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub im sonnigen Süden“, unterstreicht Petra Rode-Bosse die Annehmlichkeiten der gemeinsamen Währung. „Es sind diese vermeintlichen Kleinigkeiten, die die Vorzüge des vereinten Europas ausmachen.“ 

„Wir werden Pflege kontinuierlich verbessern!“

30. Jun, 2016 0

Pflegestärkungsgesetz III heute vom Kabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf des Dritten Pflegestärkungsgesetzes (PSG III) verabschiedet. Es ist Teil einer Gesamtreform der Pflege, mit der wir die Leistungen und die Personalsituation verbessern, einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und ein genaueres Begutachtungsverfahren einführen. Mit dem PSG III stärken wir die Rolle der Kommunen in der Pflege, um Pflegebedürftigen, Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen in ihrer vertrauten Umgebung eine erstklassige Pflegeinfrastruktur zusammen mit einer umfassenden Pflegeberatung anzubieten.

Das PSG III setzt die Empfehlungen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Stärkung der Rolle der Kommunen in der Pflege um. Es sollen dazu 60 Modellvorhaben eingerichtet werden. Zugleich vollendet das PSG III die Regelungen zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff für den Bereich „Hilfe zur Pflege“. Gegenüber dem Referentenentwurf sind Regelungen gegen Abrechnungsbetrug in der ambulanten Pflege hinzugekommen.

„Warburg hat Chancen“

29. Jun, 2016 0

MdB Petra Rode-Bosse zu Besuch bei Bürgermeister Michael Stickeln

Warburg. Warburg hat viele Gesichter. Darin waren sich die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Rode-Bosse und der Warburger Bürgermeister Michael Stickeln einig. Anlässlich eines Dialogs in seinem Dienstzimmer zeichnete der Bürgermeister ein positives Porträt der Hansestadt: angefangen beim historischen Stadtkern über das gute kulturelle Angebot und das gesunde Vereinsleben bis hin zur mittelständisch geprägten, breit gefächerten Wirtschaftsstruktur. „Wir haben in Warburg vor allem inhabergeführte Betriebe, die beispielsweise in der Erzeugung von Nahrungsmitteln, der Metallverarbeitung oder im chemischen Bereich tätig sind“, erläuterte Stickeln.

Aktuelles aus der SPD - Fraktion im Bundestag

Europäische Finanztransaktionssteuer: Schäubles Äußerung torpediert Verhandlungen

Die SPD-Bundestagsfraktion erkennt den Vorstoß von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für eine globale Finanztransaktionssteuer an. Diese globale Initiative darf aber nicht dazu führen, in den Anstrengungen bei den Verhandlungen über die Einführung einer Finanztransaktionssteuer durch zehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union nachzulassen, erklären Lothar Binding und Cansel Kiziltepe. 

Wir halten Wort - Die Rentenangleichung kommt

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt ausdrücklich das von Andrea Nahles vorgestellte Konzept zur Angleichung der Rentensysteme in Ost und West. Mit der schrittweisen Angleichung des Rentenwerts bis 2020 schaffen wir endlich ein einheitliches Rentensystem für ganz Deutschland, erklärt Daniela Kolbe.

Bundesverfassungsgericht bestätigt Bestellerprinzip im Maklerrecht

Das Bundesverfassungsgericht hat heute das auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion eingeführte Bestellerprinzip im Maklerrecht als verfassungsgemäß bestätigt. Die Koalition hatte unter Führung der SPD-Bundestagsfraktion das Bestellerprinzip im letzten Jahr beschlossen. Seit dem gilt: Wer den Makler beauftragt, der zahlt auch dessen Rechnung. Dieses klassische Prinzip des Wirtschaftslebens kann nun auch im Maklerrecht weitergelten, erklärt Johannes Fechner.

Neues EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch auf dem Weg

Das Bundeskabinett hat heute nach schier endlosem Ringen das neue EU-Programm zur Abgabe von Obst, Gemüse und Milch an Schulen und Kindertagesstätten freigegeben. Damit schließt es die langwierigen Verhandlungen auf europäischer Ebene ab, beide existierende Schulprogramme zusammenzulegen. Die Europäische Union investiert insgesamt rund 250 Millionen Euro in allen teilnehmenden Mitgliedsstaaten. Das Ziel ist es, Kinder und Schüler ausgewogenes Ernährungsverhalten nahezulegen, und sie für landwirtschaftliche Prozesse zu sensibilisieren, erklären Elvira Drobinski-Weiß und Jeannine Pflugradt.
Servicemenü
Kontaktinformationen

© Petra Rode-Bosse, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages

Am Rathaus 13
37671 Höxter

Telefon: +49 (0)5271 3913223

Newsletteranmeldung („Petras rote Post“)
E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht: männlich weiblich

Email Marketing Software von Newsletter2Go